Sonntag, 1. November 2020 (den ganzen Tag) - Sonntag, 22. November 2020 (den ganzen Tag)


Zur Friedensdekade 2020 zeigen wir eine Ausstellung über Alternativen zu Gewalt

Die Ausstellung „Frieden geht anders!“ zeigt anhand von neun konkreten Konflikten, wie mit unterschiedlichen gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten. Dabei wirft sie theologische und religiöse Fragen auf und zeigt kleinere und größere Ansätze der Bearbeitung von Konflikten. Die Beispiele stammen aus unterschiedlichen Weltregionen, doch die angewendeten Ansätze und Methoden der zivilen, gewaltfreien Konfliktbearbeitung sind grundsätzlich überall einsetzbar. Es liegt immer an den handelnden Personen, also durchaus auch an uns selbst, ob sie ergriffen werden. 

Ob Friedensmarsch, Mediation, Diplomatie, ob Sexstreik, gewaltfreier Widerstand oder Friedensgebet, -die Methoden der gewaltfreien Konfliktbearbeitung sind vielfältig und laden zum Weiterdenken ein: Wo geschieht heute Unrecht? Was wird dagegen getan? Und wie? Was denke ich über Krieg und Frieden? Was kann ich allein oder mit anderen zusammen tun? Wie ist das mit dem Pazifismus?

Die Ausstellung richtet sich vorrangig an jüngere Menschen ab ca. 15 Jahren, ist aber auch für Erwachsene spannend. Ihnen werden viele der dargestellten erfolgreichen zivilen Konfliktlösungen nicht unmittelbar bekannt sein. Zur Durchführung von Workshops stehen für Schulklassen und Jugendgruppen geeignete Trainer*innen zur Verfügung

Steps for Peace zeigt im Rahmen des Pilotprojektes „Friedensfabrik2020 – 2021“ ausleihbare Ausstellungen zu Themen der zivilen Konfliktbearbeitung und Friedensförderung. Die Ausstellung „Frieden geht anders!“ vom Zentrum für Oekumene ist der Start in eine Ausstellungreihe, die im nächsten Jahr 2021 fortgesetzt wird.

Öffnungszeiten:





montags bis samstags 12 - 18 Uhr und sonntags 15 - 18 Uhr

Für die Zeiten werktags zwischen 16 und 18 Uhr und an den Wochenenden suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die die Kirche offen halten.


Ausstellung: "Frieden geht anders"
Mitwirkende
Steps for Peace, Zentrum für Oekumene der Ev.Kirchen in Hessen und Nassau und Kurhessenwaldeck, new israel foundation, izg
Ort Interkulturelles Zentrum Genezareth, Herrfurthplatz 14, 12049 Berlin
Preis
Eintritt frei, Spende erbeten